Projekt (10) : Geschenke verpacken

Ich finde Geschenke sollten verpackt werden, denn das Auge isst ja mit. Natürlich kann der Eine es besser und der Andere übt noch, aber immer kommt es darauf an, dass man es zumindest versucht hat. Persönlich habe ich auch nichts gegen Zeitungspapier, denn auch das kann sehr schön aussehen.

Tetrageschenkverpackung

Nun habe ich versucht, aus den doch häufig bei uns anfallenden Getränkeverpackungen, eine Geschenkverpackung zu basteln. Ich bin noch am üben, denn der Tetrapack stellt mich vor ein paar Herausforderungen. Dazu zählt das Falten und Knicken der Verpackung. Gefolgt wird das Ganze von der Frage, mit welcher Technik (Bemalen, Decoupage, …) man das Produktlayout verschwinden lassen kann. Nun die Zeit wird eine Lösung bringen oder das Surfen im Web. *denk*

Advertisements

Projekt (9) : Etagére

Eine gute Freundin hat sich schon immer eine Etagére gewünscht und ihr Geburtstag nahte. Ich habe mich in mehreren Blogs informiert, wie man das denn so macht und habe festgestellt, dass es doch gar nicht so schwer sein kann.

Etagére

Zugegbenermaßen, die Sache mit dem Bohrer erschien mir doch ziemlich schwierig und um ganz ehrlich zu sein, allein der Gedanke brachte mich ins Schwitzen. Aber zum Glück hat mir meine bessere Hälfte die Entscheidung abgenommen und mir zum Muttertag drei Löcher in drei Tellern geschenkt. 😀

Und weil mir das rosafarbene Geschenk gefiel, bohrte die bessere Hälfte gleich noch einmal drei Löcher. So entstand mit Seelenruhe, Engelsgeduld, einer Schlagbohrmaschine, einem Porzellanbohrer, einem Diamantbohrer, Malerkrepp, einem Bleisift, einem Lineal und einigem an Fingerspitzengefühl noch eine weitere Etagére.

Man benötigt für eine Etagére des Weiteren ausrangierte oder extra angeschaffte Teller und Tassen sowie das Gestänge. Letzteres gibt es in verschiedensten Ausführungen beim Händler des Vertrauens zu kaufen. Meine Gestänge habe ich jeweils über Dawanda erworben.